Aktuelles




Einhaltung des Lichtraumprofils / Beeinträchtigung durch Bepflanzung

Liebe Grundstücksbesitzer,

nach dem Bayerischen Straßen- und Wegegesetz (BayStrWG) sind Anpflanzungen, die in das sog. "Lichtraumprofil" hineinragen nicht gestattet, da sie die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs beeinträchtigen können. Ein Urteil des Bayerischen Oberlandesgerichts aus dem Jahr 1995, hat solche Bepflanzungen sogar als „Dauerordnungswidrigkeit“ eingestuft, die dementsprechend geahndet werden kann.
 
„Denken Sie bitte an Fußgänger mit Regenschirmen, Mütter mit Kinderwägen, Passanten mit Rollator etc. und auch an unsere Bauhoffahrzeuge, Schneeräumer und Müllautos, die schon so manchen Lackkratzer abbekommen haben bzw. bei denen sogar die Außenspiegel beschädigt wurden und schneiden Sie Ihre Anpflanzungen senkrecht am Gartenzaun hoch. Auch Äste und Zweige müssen auf eine Höhe von 2,50 m über Geh- und Radwegen bzw. 4,50 m über die Fahrbahn zurückgeschnitten werden und dürfen evtl. Verkehrszeichen/Straßennamenschilder an Ihrem Grundstück nicht verdecken. Vergessen Sie bitte auch nicht, dass ein schneebelasteter Ast noch tiefer hängt“.

Diese und ähnlich umfangreiche Informationen und Bitten um Beachtung hat der Markt Kaufering jedes Jahr regelmäßig veröffentlicht. Leider nur mit mäßigem Erfolg. Sofern eine Gemeindeverwaltung dies nicht durch Satzung regelt, bleibt nur die persönliche Aufforderung an den Grundstückseigentümer und die reicht von der freundlichen Bitte bis zur kostenpflichtigen Ersatzvornahme inklusive Bußgeld. Das kostet Zeit, in der die Hecke bzw. das Gebüsch immer weiter wächst, oft soweit, dass man die Pflanze nicht mehr schneiden kann ohne einen Kahlschlag zu verursachen. Vor allem aber kostet es Geld, (Personal, Haftung bei Unfällen etc.), das sicher auch Ihrer Meinung nach an anderer Stelle besser von Nutzen wäre.

Vor allem macht es der Verwaltung keine Freude, den eigenen Bürgern mit solchen Zwangseingriffen und Zwangsgeldern drohen zu müssen.

Das Problem bzw. die Gefahr muss aber beseitigt werden, denn außer dem Grundstückseigentümer haftet auch die Gemeinde.

Wir meinen, dass es nicht in Ordnung ist, wenn ein gehbehinderter Fußgänger mit seinem Rollator auf die Straße ausweichen muss und auch nicht, dass einem Radfahrer die Brille aus dem Gesicht geschlagen wird, nur weil die Grundstücksbesitzer ihre Hecken und Büsche nicht bzw. nicht rechtzeitig nach den oben genannten Vorgaben zurückschneiden. Es darf nicht sein, dass einige wenige sich bemühen, und andere sich auf Kosten der Allgemeinheit vor dieser Pflicht drücken.

Innerhalb Ihrer Grundstücksgrenzen darf es zu Ihrer Freude grünen, blühen, sogar wuchern, außerhalb Ihrer Grundstücksgrenzen gelten Gesetz, Rücksicht und Nächstenliebe.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Ordnungsamt



Securemail Cryptshare - der sichere verschlüsselte Datentransfer

Der sichere, verschlüsselte Datenversand
zur Verwaltung Markt Kaufering

Über die Web-Anwendung Cryptshare® haben Sie die Möglichkeit, vertrauliche Informationen mit uns auszutauschen.

Was ist Securemail bzw. Cryptshare?

Cryptshare ist eine Web-Anwendung, die über den Browser aufgerufen wird. Sie brauchen dazu lediglich eine Internetverbindung.

Sie ermöglicht Ihnen das sichere Versenden vertraulicher Dateien und Nachrichten über die von uns bereitgestellte Website securemail.kaufering.de, die als Datenaustauschplattform dient. Der Absender legt damit seine Nachrichten und Dateien verschlüsselt auf unserem eigenen Server ab. Der Empfänger kann sie von dort abrufen.

Der gesamte Vorgang - also Hochladen, Zwischenspeicherung und Abholung - findet durch kryptografische Verfahren gesichert statt. Die Benachrichtigungen werden automatisch per E-Mail versandt.

Die Software Cryptshare der Firma befine Solutions AG mit Sitz in Freiburg ist selbstverständlich DSGVO-konform.

Wofür kann Securemail verwendet werden?

Mit Securemail können Sie uns Ihre vertraulichen Dateien und Nachrichten verschlüsselt und zeitlich befristet auf unserem eigenen Server ablegen. Der Abruf dieser Informationen erfolgt über ein vorher vereinbartes Kennwort.

Besonders sinnvoll ist die Verwendung von Securemail für die Übertragung von personenbezogenen Daten wie zum Beispiel Ausweisdokumente, Urkunden oder sonstige vertrauliche Daten zu Ihrer Person, denn die Übertragung per E-Mail ist mit dem geltenden Datenschutzrecht nicht vereinbar.

Die Speicherung und Weiterverarbeitung Ihrer erhobenen personenbezogenen Daten dienen ausschließlich der ordnungsgemäßen Bearbeitung der Datenbereitstellung bzw. des Datenabrufs. Jede anderweitige Nutzung ist ausgeschlossen. Nach Beendigung der Aktionen werden Ihre Daten gemäß der Nutzungsbedingungen gelöscht.

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen:
Nutzungsbedingungen für Securemail (bitte klicken)


ABRUFEN von Daten (Download)

Wenn Sie von uns eine Nachricht bekommen haben, dass wir für Sie Daten hinterlegt haben.

  1. Verschaffen Sie sich einen Überblick.
    Im Feld „Dateien in diesem Transfer“ sehen Sie, welche Dateien wir Ihnen bereitstellen.
  2. Rufen Sie den Mitarbeiter bzw. die Mitarbeiterin an,
    von welchem/r Sie die E-Mail erhalten haben und fragen Ihn/Sie nach dem Passwort. Die Telefonnummer entnehmen Sie bitte der E-Mail.
  3. Rufen Sie die Daten ab
    Um nun die Daten abzurufen, klicken Sie bitte auf den Button „Dateien abrufen“.
  4. Geben Sie das Passwort ein,
    um sich bei Securemail Server zu authentifizieren.
  5. Laden Sie die Dateien herunter
    Nach Eingabe des Passwortes werden Ihnen die bereitgestellten Dateien angezeigt. Sie können alle Dateien in Form einer ZIP-Datei oder auch nur einzelne Dateien herunterladen. Durch Klicken auf den entsprechenden Dateinamen kann die Datei heruntergeladen werden.
  6. Schließen Sie die Anwendung Securemail
    Über den Button „Beenden“ erfolgt die Abmeldung vom Securemail Server. 


BEREITSTELLEN von Daten (Upload)

Wenn Sie uns eine verschlüsselte Nachricht oder Dateien schicken wollen.

  1. Beim erstmaligen Gebrauch müssen Sie sich verifizieren
    Cryptshare überprüft Ihre E-Mail Adresse, indem es Ihnen einen Code zusendet.
    Bitte geben Sie unbedingt Ihre Telefonnummer an.
    Bei der Ersteinrichtung erfolgt die Überprüfung des Benutzers über dessen E-Mail-Adresse. Diese „Verifizierung“ bleibt je nach Nutzungshäufigkeit für einen definierten Zeitraum gültig. Danach verlangt das System eine erneute Verifizierung. Diese ist auch erforderlich, falls sich die E-Mail-Adresse ändern sollte.

    Achtung: wenn Sie Ihre Cookies beim Schließen des Browsers automatisiert löschen,  müssen Sie sich bei der nächsten CryptShare-Nutzung erneut verifizieren.
  2. Geben Sie die Empfängeradressen ein
    Bitte geben Sie die Empfänger-E-Mail-Adresse ein. Es muss ein Mitarbeiter der Verwaltung Markt Kaufering und der Kommunalwerke Kaufering sein. Die E-Mail-Adressen der Mitarbeiter finden Sie unter Rathaus + Bürgerservice - Verwaltung.
  3. Wählen Sie die Dateien, die Sie versenden möchten
    Sie können Dateien beliebiger Größe für den Versand auswählen, bis hin zu mehreren Gigabyte. Zusätzlich können Sie eine vertrauliche Nachricht verfassen, die verschlüsselt zugestellt wird.
       
  4. Sie können natürlich auch nur eine vertrauliche Nachricht ohne angehängte Dateien an uns schicken.
  5. Gewünschte Transferoptionen wählen und auf „Senden” klicken
    Wenn Sie ein Passwort selbst wählen wollen, dann muss dies der Passwortrichtlinie entsprechen. Es muss mindestens 8 Zeichen lang sein, einen Kleinbuchstaben, einen Grußbuchstaben, eine Zahl und ein Sonderzeichen enthalten.
    Bitte nicht vergessen, das Passwort in der nächsten Zeile zu wiederholen.
    Bitte schreiben Sie sich das Passwort auf!
  6. Der Verwaltungsmitarbeiter ruft Sie an und frägt nach dem Passwort, um die Nachricht vom Securemail-Server abrufen zu können.
  7. Statusbenachrichtigungen
    Ferner können Sie entscheiden, welche Statusbenachrichtigungen Sie im weiteren Verlauf erhalten möchten.
  8. Nach Klick auf „Senden”
    werden Ihre Daten sicher auf unseren Securemail-Cryptshare-Server hochgeladen, auf Viren überprüft, verschlüsselt abgelegt und der Empfänger automatisch benachrichtigt. Sie erhalten auf Wunsch eine Benachrichtigung, wenn die Dateien von den Empfängern abgerufen werden.

 


WC-Schlüssel für Bahnhofs-WC Kaufering

Dezember 2017

Pressemitteilung  vom BSK, Bundesverband Selbsthilfe Körperbehinderter e.V.

„Sesam öffne Dich“ - Ein Schlüssel für barrierefreie WC‐Anlagen in ganz Europa

Immer mehr Städte und Gemeinden stellen öffentliche WC‐Anlagen für Menschen mit Behinderung zur Verfügung. Auch unser Bahnhofs-WC ist damit ausgerüstet. Ebenso findet man auf Autobahn‐Parkplätzen und Bahnhofstoiletten sowie in vielen öffentlichen Gebäuden barrierefreie WCs. Durch das einheitliche Schließsystem können die Besitzer eines Euro‐WC-Schlüssels alle Anlagen in Europa nutzen.

Der Euro-WC-Schlüssel (Preis 26 Euro, für BSK‐Mitglieder 21 Euro) wird nur an Menschen ausgehändigt, die auf eine barrierefreie Toilette angewiesen sind. Das sind nicht nur Rollstuhlfahrer/‐innen oder blinde Menschen. Ebenfalls sind Personen mit folgenden Erkrankungen berechtigt den Schlüssel zu erwerben: Multipler Sklerose, Morbus Crohn, Colitis Ulcerosa, chronische Blasen‐ oder Darmerkrankung sowie Stomaträger/‐innen. Voraussetzung ist, dass im Schwerbehindertenausweis das Merkzeichen: „aG“, „B“, „H“, oder „BL“ unabhängig vom Grad der Behinderung (GdB) sowie „G“ und Grad der Behinderung (GdB) mindestens 70% enthalten ist. Falls kein entsprechender Grad der Behinderung vorliegt, die Voraussetzungen aber dennoch durch eine der o.g. Erkrankungen erfüllt werden, muss eine ärztliche Bescheinigung unter Angabe der Diagnose vorgelegt werden.